22028 Mensch und Erde 1 - Anthroposophie, Buddhismus, Peter Deunov und Rosenkreuz im Dialog

Mensch und Erde 1 - Anthroposophie, Buddhismus, Peter Deunov und Rosenkreuz im Dialog

Wolfgang Scheid-Franke, Dieter Pommerening, Werner Heidenreich, Georgi Gürov, Dr. Gunter Friedrich

Taschenbuch, 1. Auflage, 103 Seiten
Verlag: Verlag Stiftung Rosenkreuz
Bestell-Nr.: 22028

12,00 €

Obwohl der Klimawandel rund um den Erdball die Menschen beunruhigt, erweist es sich insbesondere auf Grund ökonomischer Interessen als schwierig, geeignete Konsequenzen daraus zu ziehen. Was wir neben vielen umweltpolitischen Maßnahmen brauchen, ist vor allem ein neues Denken und Fühlen, ein neues Bewusstsein und Verständnis in Bezug auf Mensch, Erde und die einzelnen Naturreiche.

Die „inneren Wege“, die - auf unterschiedlicher religiöser Basis - eine seelische Entwicklung und Verwandlung anstreben, können hierzu einen wesentlichen Beitrag leisten. Die Hinwendung zur Quelle allen Lebens ermöglicht Erfahrungen und setzt Impulse frei, die dem Leben in all seinen Erscheinungsformen dienen. Denn alles Verhalten beruht auf dem Begreifen der Lebenszusammenhänge bis hin zur Einheit allen Seins.

Ein Anthroposoph, ein Buddhist, ein Anhänger des bulgarischen Meisters Peter Deunov und ein Rosenkreuzer erläutern Möglichkeiten und Auswirkungen eines „inneren Klimawandels“.

Inhalt

  1. Zum Geleit
  2. Wolfgang Scheid-Franke - Die Wurzeln der Krise
  3. Dieter Pommerening - Ein anderes Bild des Menschen
  4. Wemer Heidenreich - Nama rupa - Körper und Geist sind eins
  5. Georgl Gürov - Das Aufblühen der menschlichen Seele
  6. Georgl Gürov - Der Mensch und der Weg seiner Vervollkommnung in der Lehre von Beinsil Duno(Peter Deunov)
  7. Dr. Gunter Friedrich - Die Erlösung der Natur durch den Menschen
  8. Bildnachweis
  9. Über die Referenten